Richtfest in Friedewald

Neue Ära der GVS Group beginnt Anfang 2018

Das nächste wichtige Etappenziel in der GVS-Geschichte ist geschafft: Mit dem Richtfest für das Zentrallager der GVS Group in Friedewald (Hessen) nimmt der Rohbau eindrucksvolle Formen an. Matthias Ikas, Geschäftsführer der GVS-Immobilien GmbH hieß die Vorstände Klaus Agsteiner und Joachim Homberger, zahlreiche Inhaber der Mitgliedsbetriebe, die Kooperationspartner aus Österreich und der Schweiz, die Beschäftigten der Zentrale, Generalunternehmer Ronny Sasse, Bürgermeister Dirk Noll, Gemeinderatsmitglieder und Handwerker im Namen der GVS Group herzlich willkommen.

Unter dem Dach der 4000 Quadratmeter großen Lagerhalle hörten die Gäste den traditionellen Richtspruch, ließen sich durch die Anlage führen und feierten zünftig mit Spansau vom Grill und Bier vom Faß.  Dass neben der Halle und einer Verwaltung auf 800 Quadratmetern auch Schulungs- und Tagungsräume für Mitglieder, Kunden und Lieferanten ein Herzstück darstellen, zeigt die Ambitionen der GVS Group.

Der Bau läutet eine neue Ära ein, in der zentrale Einkaufsmöglichkeiten, Logistik und Distribution innerhalb der GVS-Mitgliedsbetriebe und der Kooperationspartner entscheidend verbessert werden – mit einer Vielzahl von Produkten, die in großen Einheiten national und international beschafft werden. Er eröffnet aber auch neue Perspektiven für die Entwicklung von Kompetenz und letztlich auch für Personalstrukturen. Nach dem geplanten Umzug aus dem Übergangsbüro in der Ortsmitte Friedewalds werden 21 Mitarbeiter in der neuen Zentrale zu arbeiten beginnen, mittelfristig stehen bis zu 35 Arbeitsplätze bereit. Start für die Inbetriebnahme ist Anfang 2018.    

© 2017 GVS Großverbraucherspezialisten eG Datenschutzerklärung