Rot beleuchtetes Firmengebäude der GVS-GROSSVERBRAUCHERSPEZIALISTEN eG in Friedewald

NEWS

Beiträge nach Branche

Die Highlight-Messe

Mit „Grow with DHYS“ zog die DHYS Group auf der Interclean 2024 alle Register

Interaktiver, kundennäher und ereignisreicher als je zuvor präsentierte sich die DHYS Group auf der Interclean in Amsterdam. Der führende internationale Handelsverbund für professionelle Hygiene verwirklichte unter dem Titel „Grow with DHYS“ ein Standkonzept, das die Trends der Branche unmittelbar und zeitgemäß erleben ließ: Nachhaltige DYHS-Staubsauger in „fliegenden Boxen“, brandneue Hotelkosmetik als Pre-Launch zum Testen oder eine Social Media Wall, mit der sich die Messebesucher ganz nah am Puls der Zeit austauschen konnten. Damit aber noch lange nicht genug. Denn die Handelsgemeinschaft nutzte das Get-together auch, um ihr 10-jähriges Jubiläum aus 2023 gebührend nachzufeiern. Eine echte Highlightmesse also – auch mit Blick auf die gute geschäftliche Resonanz. Als Verbandsmitglied unterstützte die GVS Group den Messeauftritt der DHYS Group mit eigenem Team.

Schon der erste Messetag auf der Interclean in Amsterdam war für die DHYS Group ein ebenso erfolgreicher wie rasanter Start. Beim Speed-Dating mit ausgewählten Lieferanten zeigte die Organisation mit ihren 18 Mitgliedsgruppen und über 150 familiengeführten Einzelfirmen, dass sie in der Branche mehr als etabliert ist. Ihren Markteinfluss in Europa konnte sie so noch weiter ausdehnen. Von inzwischen 38 Ländern aus bietet die DHYS Group einzigartige Einkaufsmöglichkeiten, Vertriebswege und Dienstleistungen für internationale Kunden und ist damit ein Geschäftspartner erster Klasse – auch für künftige neue Mitglieder.

Speed-Dating und eine Social Media Wall als Besuchermagnet

Was alle Partner eint, gleich ob Lieferant, Kunde oder Mitglied, spiegelte symbolisch die Social Media Wall unter dem Titel „Grow with DHYS“! Die Wall mit überlebensgrossen Tulpen vor einer nächtlichen Amsterdam-Skyline verfehlte ihre Wirkung nicht. Die original handgezeichnete, expressive Illustration motivierte viele Messebesucher zum Fotografieren und fotografiert werden. Per Hashtag-Link gingen die Posts schnell viral und erreichten zahlreiche Nutzer auf Linkedin und Instagram. Als überraschendes Giveaway überreichte das Messeteam der DHYS Group sogar noch nachhaltiges Wachstum in Form von echten Blumenzwiebeln.

Starke Eigenmarken und ein brandneues „Welcome“

Ganz im Fokus standen aber auch die starken Eigenmarken der Organisation, allen voran der nachhaltige und besonders wendige DHYS Sauger „PRP 180 Reflo“ oder die Welcome-Serie mit dem neuen Signature-Design für die Kosmetiklinie und die Prototypen der neuen Spender-Serie – beides als brandneuer Pre-Launch und exklusive Premiere auf der Interclean.

Top-Resonanz, auch dank der strategischen Industriepartner

Mitarbeiter aus allen Mitgliedsgruppen und damit aus vielen europäischen Ländern waren im Einsatz und führten Gespräche mit Bestands- und Neukunden über die Benefits in Sachen Sortiment, Logistik, E-Commerce oder Servicemanagement. Die Resonanz war beeindruckend positiv, vor allem auch dank der Vorteile aus der engen Zusammenarbeit mit strategischen Partnern wie Diversey, Duni, Ecolab, ESSITY, Kimberly-Clark, Lucart, Unger, Vileda, WEPA und Werner & Mertz Professional, ihren innovativen Produkten und dem globalen Netzwerk.

   

Von der Messe zur Jubiläumsgala

„10 Jahre DHYS Group“ war nicht nur ein weiteres Highlight auf dem Messestand. Es war auch das Thema des Jubiläumsevents, zu der die DHYS Group rund 160 Mitglieder, Lieferanten und Partner zum Bankett im berühmten Sofitel Legend The Grand Hotel einlud, um den Anlass gebührend und offiziell zu feiern. Präsident Philippe Scemama (Vorstand GEH Frankreich) und sein Vize Matthias Ikas (Vorstand GVS Deutschland) freuten sich über den großartigen Zusammenhalt und die beeindruckende Entwicklung in all den Jahren und bedankten sich in ihren Ansprachen für die Unterstützung, die nicht selbstverständlich sei. Gemeinsam weiter zu wachsen, bleibe das Ziel.

Beeindruckende Entwicklung und gute Perspektiven

Die Erfolge von „0 auf viel mehr als 100“ und die guten Perspektiven in der Zukunft sprechen für sich, so die Redner. In dem Dank an Mitglieder, Kunden und Lieferanten hob Scemama ganz besonders den unermüdlichen Einsatz von Group Coordination Managerin Tiziana Maiello hervor. Ein besonderer Dank ging auch an MWI, die Leadagentur der DHYS Group für die Komplettbetreuung in allen Marketingfragen bis hin zur Gestaltung und Umsetzung des überzeugenden Messekonzepts.

Ein neues Mitglied aus der Ukraine

Die Aufnahme der ukrainischen Arikol Group aus Odessa war ein ganz besonderer Moment. Unter großem Applaus hieß Präsident Philippe Scemama den Geschäftsführer Yevhen Lemberg ganz offiziell in der DHYS Group willkommen und überreichte zusammen mit Vizepräsident Matthias Ikas die Mitgliedsurkunde. Weitere Höhepunkte des Abends waren der Anschnitt einer symbolischen Geburtstagstorte, eine Milestones-Diashow und natürlich ein hervorragendes 4-Gänge-Menü
bei Livemusik und bester Stimmung bis gegen Mitternacht.

Die Zukunft heißt „We are Family“, vor allem aber „Grow with DHYS“

Der schöne Event und die weiteren beiden Tage auf der Messe endeten unter dem Motto, das auch auf der großen Fotowall am Stand der DHYS Group zu lesen war. Viele Meetings und Geschäftsreisen der Gruppe waren dort in sympathisch bunten Bildern festgehalten und zeigten eine echte Gemeinschaft – eben das „We are Family“-Gefühl. Genauso dadurch sollte sich die Organisation auch weiter auszeichnen, sich immer neu entwickeln und wachsen, waren sich alle Mitglieder und Partner einig. Den Punkt am letzten Tag setzte noch einmal der Messeclaim, der die Richtung für die Zukunft vorgab: „Grow with DHYS“! wird auch bei der Interclean 2026 das große Thema bleiben.

Mehr Information:

www.dhysgroup.com

Innovative (Pflege-)Vielfalt

Die GVS Group trifft auf der Altenpflege den Nerv des Publikums, weil sie den Blick auf Kunden und ihre tatsächlichen Bedürfnisse hat

„Digital. Menschlich“ lautet der Messeclaim am Stand der GVS Group bei der Altenpflege 2024 in Essen und traf damit voll und ganz den Nerv des Publikums. Innovative (Pflege-)Vielfalt mit Lösungen vom smarten Slip in der Inkontinenzversorgung bis zur Cobotik-Technologie in der Unterhaltsreinigung der Häuser kamen hervorragend an. Ebenso ein sympathischer Roboter für den Heimeinsatz, der mit so manchem Messebesucher ein Mitmach-Tänzchen aufs Parkett legte. Damit aber noch lange nicht genug. Die GVS Group zeigte Vielfalt vor allem auch aus ihrer eigenen DNA als Genossenschaft, mit dem besonderen Blick auf Kunden und ihren tatsächlichen Bedürfnissen. Spannende Produktlösungen der Markenpartner inklusive. 

Eines der besten Beispiele dafür war die unternehmenseigene Entwicklung von „CareLive“, der neuen All-in-one-Lösung für das Versorgungsmanagement, die an eigenen Demo-Monitoren als Preview-Version vorgeführt wurde. GVS CareLive ist eine völlig neue Anwendung, die demnächst die Bestandslösung des GVS INKOCAREMANAGERS ablösen wird und viele Vorteile aufweist. Dazu gehört die komplette Versorgungsleistung mit ki-gesteuerter Rezepterfassung in einem Tool, viel mehr Übersichtlichkeit, anwenderfreundlichere Bedienung und automatisierte Prozesse. GVS CareLive entlastet dadurch Personal und spart erheblich Zeit und Kosten. Nicht ohne Grund gehört zum Softwarenamen auch der Claim „Ganz nah am Menschen“. Denn die neue Software soll auch die individuelle Lebensqualität der Pflegebedürftigen verbessern. „GVS CareLive“ wird dann Teil der neu aufgestellten Business-Software sein, die in Zukunft zusammen mit der Bestellplattform „GVS OrderLive“ und der Geräteplattform „GVS FleetLive“ alle Anwendungstools in einer systematischen Softwarefamilie vereinigt. 

Gemeinsam für die beste Lösung: CareLive und neue Impulse von Architektur bis Sitzkomfort     

Tim Heitmann, neuer hauptamtlicher Vorstand der GVS Group, bestätigte nicht nur für CareLive, sondern auch für alle weiteren Highlights am Stand die Intention der GVS: „Entscheidend für den Erfolg ist das, was die Handelsgruppe seit fast 50 Jahren stark macht: Das gemeinsame, vertrauensvolle und sensible Engagement für die beste Lösung – die den Menschen in den Mittelpunkt des Handelns stellt, aber mit zeitgemäßer Ausrichtung.“ Dass das Messekonzept so gut ankam, machte Heitmann auch an der neuen, offenen Standarchitektur mit Rückbau auf die Erdgeschoßebene und den neuen Mediatürmen fest, die völlig neue Perspektiven für das Portfolio der Handelsgruppe und ihrer Partner boten. Wegweisend für die Zukunft sei auch der Ausbau der Technik mit großformatigeren Screendisplays für die Ausstrahlung von Produktvideos gewesen, eine chice Coffee-Bar, aber auch die neue, große Sitzzone mit heimgerechter Bestuhlung durch den Kooperationspartner MediCasa.  

Führend auf der Produktebene mit ID, Orizon und Sensilind

Auf Produktebene zeigte sich die GVS Group selbstbewusst als einer der Marktführer bei der Inkontinenzhygiene – sowohl durch die Partnerschaft mit den Ontex-Marken „ID“ in der Universalversorgung wie der revolutionären „ORIZON“-Technologie, aber auch mit der hauseigenen SENSILIND COMPLETE CARE-Welt.

Nach wie vor einzigartig: das Orizon Smart Konzept  

Besonders viel Aufsehen erregte nach wie vor das digitale Inkontinenzmanagement von ORIZON, das erstmals bei der Messe 2022 in Essen vorgestellt wurde. Mit einem digital ausgestatteten Smart Slip, einem Clip zur Übermittlung von Live-Daten zu Produkt- und Bewohnerstatus, einer App mit Ampelsystem und umfassendem Service stellte Ontex eine Highend-Lösung vor, die die wichtigsten Bedürfnisse des Marktes kompromisslos leistungsstark erfüllt:

   

Mehr Würde für die Bewohner, mehr Arbeitszufriedenheit und Zeit für die Zuwendung des Pflegepersonals und eine deutliche Optimierung der Kosten- und Umweltsituation. 

Neue Präsenz für Sensilind Complete Care und Tapira 

Die hauseigene Kompetenz im Bereich von Inkontinenz- und Hautschutzsystemen präsentierte die GVS Group mit ihrer Pflegemarke SENSILIND COMPLETE CARE und verwies vor allem auch auf die neue Website, auf der alle Produktsegmente von INKOCARE über BODYCARE bis PROTECTIVE CARE jetzt noch kompakter und servicestärker erlebt werden können. Mit einem neuen Online-Auftritt konnte auch das Markensystem TAPIRA überzeugen. Die Vorteile für den sensiblen Reinigungsbedarf der räumlichen Infrastruktur von Pflegeeinrichtungen erklärte das Messeteam vor allem in den Anwendungsbereichen Waschraum- und Papierhygiene, Küchenhygiene und Entsorgung.  

Schwerpunkt Dienstleistungen und die Innovationen der Industriepartner  

Dass die Benefits der Handelsgruppe auch nachhaltige Prozesse, Vertriebsinnovationen und vor allem viele Dienstleistungen einschließen, ohne die ein erfolgreiches Wirtschaften nicht möglich wäre –  auch das machte der Messeauftritt in Halle 5 deutlich. Wichtige Themen waren dabei die flächendeckende, bundesweite Versorgung mit der eigenen Transportlogistik, Spezialdienstleistungen wie die Wohnbereichslieferung oder die Schulungsangebote der GVS AKADEMIE und des Hygiene-Kollegs.  
Nicht zuletzt zeigten auch die Premiumpartner aus der Markenindustrie als tragende Säulen des Großhandelsgeschäfts wie Ecolab, Essity Tork, Dr. Schumacher, Numatic und Wepa, warum die Innovationen aus ihrem Qualitätssortiment zum jahrzehntelagen Erfolg der GVS Group aktiv beitragen. Jüngere Partner wie Nexaro, schafften dagegen zusätzliche Anreize mit völlig neuen Technologien, wie dem autonomen und remotefähigen Saugroboter Nexaro NR 1500 – gerade für Einrichtungen im Gesundheitswesen. Auch damit lässt sich Margendruck lösen, Personalmangel und die körperliche Belastung der Reinigungsfachkräfte durch innovative Produktlösungen ausgleichen.  

Der „Pepper“ macht die größte Show   

Für das größte Aufsehen sorgte aber zweifelsohne eine ganz andere Innovation und das sogar vor laufender Kamera eines Fernsehteams. Denn exklusiv in Essen stellte die GVS Group in Kooperation mit der Uni Siegen, den „Pepper“ vor. Der spielte nicht nur Memory, sondern erriet mit seinen großen Glupschaugen sogar das Alter von Messebesuchern oder breitete die Arme für eine spontane Tanzanimation aus. Die Leute fandens großartig, erkannten aber auch den fachlichen Hintergrund. Der berühmteste Entertainer unter den Pflegerobotern demonstrierte mit Hilfe der Forschungsassistentin Eva Theresa Jahn, wie wertvoll ein solcher Begleiter im Lebensalltag von Pflegebedürftigen sein kann. Und wie sehr die GVS Group damit und mit vielen anderen Impulsen die Brücke zwischen „digital“ und „menschlich“ auf der Altenpflege 2024 schließen konnte.   

DIE GVS GROUP BEI DER ALTENPFLEGE 2024

Die GVS Group zeigt auf der Altenpflege, wie wichtig Innovationen sind – der Faktor Mensch spielt aber die entscheidende Rolle

Inkontinenzmanagement per Smart Slip, eine neue All-in-one-Lösung von Versorgungs-Software und ein Roboter, der Personal entlastet und Bedürftige begleitet – digitale Lösungen werden in der professionellen Pflege immer wichtiger. Die GVS Group greift solche innovativen Konzepte erstmals im großen Stil auf und macht sie bei der Altenpflege in Essen zu einem Topthema. Eine zeitgemäße Gesamtversorgung schließt die systematische Unterhaltsreinigung stets mit ein. Zu den Anforderungen gehören deshalb auch Cobotik-Technologien für die Bodenhygiene, Online- Seminare für das Gesundheitswesen, datenbasiertes Reinigen oder nachhaltige Hygienepapiere aus Recyclingmaterial. Entscheidend für den Erfolg ist das, was die Handelsgruppe seit fast 50 Jahren stark macht: Das gemeinsame, vertrauensvolle und sensible Engagement für die beste Lösung – die den Menschen in den Mittelpunkt des Handelns stellt.

Tim Heitmann, der auch als neuer hauptamtlicher Vorstand den Messeauftritt der GVS Group weiter verantworten wird, freut sich über die Vielfalt, mit der es der Handelsgruppe gelungen sei, „echte Anreize für das Publikum“ zu schaffen: „Es ist ein spannender Mix aus gvs-eigenen Entwicklungen und Marken geworden, zusammen mit herausragenden Produkt- und Dienstleistungsangeboten unserer Industriepartner. Auf unser Team und das Messeportfolio 2024 können wir wirklich stolz sein.“

Mit dem Messeclaim „Digital. Menschlich. – Gemeinsam stark in Pflege“ spiegelt die GVS Group nicht nur Innovationskraft, Servicestärke und soziale Verantwortung. Sie zeigt auch, wie sie als dynamische Gruppe und dank ihrer exklusiven Verbindungen zur Industrie Marktentwicklungen positiv beeinflussen kann und Mehrwerte für die Kunden generiert. Mit dieser Strategie gestaltet die GVS Group die Pflegewelt von morgen, stellvertretend für 15 Mitgliedsbetriebe an 31 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Bewährtes Standkonzept mit neuen Impulsen: Zwei Türme setzen Zeichen

Gut abzulesen ist diese Leistungsdichte schon an der Standarchitektur, die mit den neuen Doppeltürmen an der Front die Messethemen viel direkter vermitteln kann. Dafür wurde der ursprünglich zweistöckige Bau wieder auf eine Ebene gesetzt, die prägnante Turmarchitektur setzt Zeichen. Allein sieben Fokusthemen auf 100 Quadratmetern Wandfläche werden an den Mediatürmen bespielt und bieten den Besuchern jede Menge Information – multimedial und für das persönliche Gespräch an insgesamt sechs Messetheken.

Exklusivpartner Ontex mit dem Orizon Smart Konzept und ID Inkontinenzhygiene

Präsentiert wird dort der Schlüsselbedarf für die tägliche Pflegearbeit, allen voran das digitale Inkontinenzmanagement von ORIZON. Mit einem digital ausgestatteten Smart Slip, einem Clip zur Übermittlung von Live-Daten zu Produkt- und Bewohnerstatus, einer App mit Ampelsystem und umfassendem Service stellt Ontex damit eine intelligente Lösung vor, die dank revolutionärer Technik viele Bedürfnisse des Marktes neu ordnet: Mehr Würde für die Bewohner, mehr Arbeitszufriedenheit und Zeit für die Zuwendung des Pflegepersonals und eine deutliche Optimierung der Kosten- und Umweltsituation. Neben der jüngsten Generation smarter Inkontinenzpflege können die Standbesucher auch den Klassiker in der Universalversorgung mit Inkontinenzprodukten erleben. Die Marke ID bietet für alle Anforderungen eine perfekte Lösung. Beide Inkontinenzwelten vermittelt Ontex mit Präsentationen und Anwendungsvideos auf Großbildmonitor und durch eigenes Standpersonal.

CareLive als Vorschau auf eine neue Softwaregeneration

Auf den weiteren Turmseiten erwartet die Besucher dann eine Vorschau auf das gvs-eigene, digitale Highlight in Form der neuen Pflegesoftware „CareLive“, die demnächst den bisherigen GVS INKOCAREMANAGER ersetzen wird. Mit der „Preview“-Version stellen die FachberaterInnen der GVS Group erstmals die neu entwickelte „All-in-one-Lösung für das Versorgungsmanagement“ vor, die viele wegweisende Vorteile aufweist. Dazu gehört die komplette Versorgungleistung mit ki-gesteuerter Rezepterfassung in einem Tool, viel mehr Übersichtlichkeit, anwenderfreundlichere Bedienung und automatisierte Prozesse. CareLive entlastet dadurch Personal und spart erheblich Zeit und Kosten. Nicht ohne Grund gehört zum Softwarenamen auch der Claim „Ganz nah am Menschen“. Denn die neue Software soll auch die individuelle Lebensqualität der Pflegebedürftigen verbessern. CareLive wird dann Teil der neu aufgestellten Business-Software sein, die in Zukunft zusammen mit der Bestellplattform „GVS OrderLive“ und der Geräteplattform „GVS FleetLive“ alle Anwendungstools in einer systematischen Softwarefamilie vereinigt.

Hauseigene Kompetenz mit Sensilind Complete Care und Tapira

Die hauseigene Kompetenz im Bereich von Inkontinenz- und Hautschutzsystemen vertritt die GVS Group durch ihre Pflegemarke SENSILIND COMPLETE CARE. Mit den Produktsegmenten INKOCARE, BODYCARE und PROTECTIVE CARE stellt das Team wieder ein umfangreiches Premiumangebot vor.

Für den sensiblen Reinigungsbedarf der räumlichen Infrastruktur von Pflegeeinrichtungen berät die GVS Group mit dem Markensystem TAPIRA – im Vordergrund steht dabei vor allem das Programm für Waschraum- und Papierhygiene, Küchenhygiene und Entsorgung.

Nachhaltigkeit, noch mehr Service und die Innovationen der Industriepartner

Mit ständig wachsendem Engagement übernimmt die GVS Group auch Verantwortung in Sachen Nachhaltigkeit, zum Beispiel durch den eigenen Nachhaltigkeitsrat, einen umfangreichen Verhaltenskodex oder die Generierung von Photovoltaikstrom in Höhe von über 1,5 Millionen Kilowatt jährlich. Eine der weiteren Mediawände zeigt auch diese Leistungen bis ins Detail. Immer ein Thema sind Prozesse, Organisations- und Vertriebsstrukturen und vor allem die Benefits der Handelsgruppe für den Kunden: Die überregionale Objekt- und Wohnbereichsbelieferung oder die Schulungsangebote der GVS AKADEMIE und des Hygiene-Kollegs. Und natürlich geht es auch um die bewährten Produkte der Industrie. Premiumpartner wie Ecolab, Essity Tork, Dr. Schumacher, Numatic und Wepa zeigen Innovationen aus ihrem Qualitätssortiment, mit dem die GVS Group seit Jahrzehnten erfolgreich auf dem Markt agiert.

Robotertechnologie erobert den Pflegemarkt – und den Stand der GVS Group

Den Margendruck lösen, Personalmangel und die körperliche Belastung der Reinigungsfachkräfte durch innovative Produktlösungen ausgleichen – das sind die Benefits der „Cobotic“ Technologie von Nexaro. An einem eigenen Counter mit Demofläche erklären die Berater, wie intelligent Bodenhygiene mit den vollautonomen und remotefähigen Saugrobotern wie dem Nexaro NR 1500 und dem dazugehörigen Nexaro HUB funktioniert – auch und gerade für Einrichtungen im Gesundheitswesen. Für Aufsehen sorgen aber noch ganz andere „Bewegungsautomaten“ am Stand der GVS Group. Denn exklusiv in Essen hat auch „Pepper“, der berühmte Entertainer unter den Pflegerobotern, seinen Auftritt. Mit einer „Körpergröße“ von 1,20 Meter und seinem sympathisch humanoiden Aussehen ist er ein erstaunlich wertvoller Begleiter im Lebensalltag von Pflegebedürftigen. Eine Repräsentantin der Uni Siegen stellt die Fähigkeiten des Roboters in der Praxis vor und berichtet über die Ergebnisse des Forschungs- und Entwicklungsprojekts in Kooperation mit Pflegekräften und Bewohnern.

Mit MediCasa als Partner kehrt der Sitzkomfort ins Standkonzept zurück

Blickt man auf den großen, ganz in GVS-Rot gehaltenen Hauptturm des Messestands, entdeckt man erstmals eine Bar mit Thekenbetrieb. Dann fallen sofort die meterbreiten Großbildmonitore auf, hoch oben an der Turmwand, mit denen die vielfältigen Produkt- und Servicelösungen als Videos ausgestrahlt werden. Am besten verfolgen kann man sie von einer Einrichtung aus, die es schon Jahre nicht mehr gegeben hat – jetzt kommt sie zurück: Eine komfortable Sitzplatzzone für 50 Personen an 10 runden Tischen. Drei davon sind ganz besonders ausgestattet: Mit dem hochwertigen und pflegegerechtem Mobiliar des Einrichtungsspezialisten MediCasa aus Löhne in NRW, einem neuen Kooperationspartner der GVS Group.

An allen Hoch- wie Sitzplatztischen wird serviert, was traditionell zum Selbstverständnis der GVS Group gehört: Nämlich leckeres Catering aus echter Gastfreundschaft für Messebesucher, die sich informieren, inspirieren und vor allem herzlich willkommen fühlen sollen. Digital, menschlich.

Die Leitmesse der Pflegewirtschaft am Standort Essen startet am 23. April 2024. Die GVS Group freut sich auf Ihren Besuch am Stand C42 in Halle 5.

Erfahren Sie mehr

Führungswechsel bei der GVS Group

Matthias Ikas übergibt das Vorstandsamt an Tim Heitmann / Torsten Schmitz leitet die Service GmbH

Der hauptamtliche Vorstand der GVS Group, Matthias Ikas, wird nach einer langen beruflichen Karriere bei einer der erfolgreichsten Handelsgenossenschaften der Reinigungs- und Pflegebranche zum Ende des Jahres verabschiedet. Bereits zum 9. April 2024 hat er sein Amt nach Zustimmung durch den Aufsichtsrat an den bisherigen Geschäftsführer der GVS-Service GmbH, Tim Heitmann, übergeben. An dessen Seite steht weiterhin Jan Butze als ehrenamtlicher Vorstand. Abgeschlossen wird der Führungswechsel durch Torsten Schmitz als neuem Geschäftsführer der GVS Service GmbH.

Ikas hat seit 1999 die bundesweit agierende Zentrale der GVS Group als wichtige Schnittstelle gegenüber den regionalen Mitgliedsbetrieben, der Markenindustrie und zahlreichen Dienstleistern sowie Geschäftspartnern mit aufgebaut und weiterentwickelt. Als Prokurist hat er ab 2001 neben umfangreichen Verwaltungs- und Key-Account-Prozessen auch das Marketing der Handelsgruppe verantwortet und wichtige Meilensteine in der Unternehmensgeschichte aktiv begleitet. Als erster hauptamtlicher Vorstand (2018), der nicht aus den Reihen der inhabergeführten Mitgliedsbetriebe kam, war er treibende Kraft für den Neubau des Zentrallagers und der neuen Verwaltung in Friedewald 2017 – samt Umzug und Neuorganisation.

Ebenso engagiert war er bei der Gestaltung der internationalen Aktivitäten der GVS Group innerhalb des Handelsverbunds der DHYS Group – zuletzt als stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Als eine der prägenden Persönlichkeiten der GVS Group hat sich Matthias Ikas durch sein stets vermittelndes wie bestimmtes Auftreten bei allen Geschäftspartnern viel Anerkennung erworben. Ganz Schluss ist noch nicht. Der scheidende Vorstand wird dem Unternehmen und der DHYS über den 31.12.2024 hinaus in beratender Funktion zur Seite stehen. Tim Heitmann, der bisherige Geschäftsführer der GVS Service GmbH, übernimmt das hauptamtliche Vorstandsamt. Prokurist Torsten Schmitz rückt an dieser Stelle nach.

Hutny in Krefeld – Umzug in neue Räume

Neues Servicecenter für Maschinen und Geräte sowie moderne Seminarräume im neuen Logistikstandort

Mit einjährigem Vorlauf für Grundstückserwerb, Planung, Bauantrag und exakt einem Jahr Bauzeit bezog die Hutny GmbH im Mai 2023 ihren neuen Logistikstandort in Krefeld-Fichtenhain.

Auf einem Grundstück von nahezu 16.000 qm befindet sich die neu errichtete Halle mit über 5.000 Paletten-Stellplätzen und 9 Rampentoren.

Im neuen angrenzenden dreigeschossigen Verwaltungsgebäude profitieren die derzeit 35 Mitarbeitenden auf 1.500 m² von modernen, ergonomischen Arbeitsplätzen und der Niedrigenergiebauweise mit einem angenehmen Raumklima.

Alle Standards einer energieeffizienten Bauweise wurden beim Bau berücksichtigt, z.B. Wärmepumpe, spezielle Dämmung und LED-Beleuchtung mit Bewegungsmeldern. Auch eine E-Zapfsäule durfte nicht fehlen.

Ergänzt ist der neue Standort um ein Servicecenter für Maschinen und Geräte und einem Schulungscenter mit zwei großen, modernen Seminarräumen für 40 oder 80 Personen. Hier werden zukünftig Seminare zu den verschiedensten Themen durchgeführt.

Die Gesellschafter der Hutny GmbH haben am neuen Standort eine zukunftsweisende Investition getätigt, um den Anforderungen und sich ändernden Kundenbedürfnissen Rechnung zu tragen.

Der neue Standort bietet die Chance, für die Kernbranchen Gesundheitswesen und Gebäudereinigung das Serviceportfolio und die Sortimente zu erweitern.

Alle Mitarbeitenden sind durch den neuen Standort hochmotiviert und konnten durch den innerstädtischen Ortswechsel gehalten werden und es sind bereits neue Arbeitsplätze entstanden.

Auch die Familien konnten sich im Rahmen eines Familientages mit Grillbuffet und Blechkuchen bereits von den optimalen Arbeitsbedingungen überzeugen.

Alle Kunden und Interessierte sind jederzeit herzlich eingeladen, sich persönlich vom neuen Standort mit seinen Möglichkeiten zu überzeugen.

Abb. unten rechts (v. l. n. r.): Frank Radtke (Geschäftsführer Hutny GmbH), Bernd Cürten (Johann A. Meyer GmbH, Mitglied des GVS-Aufsichtsrats), Olaf Müller (Geschäftsführer PRO Handelsgruppe), Tim Heitmann (Geschäftsführer GVS-Service GmbH, CEO), Matthias Ikas (Vorstand GVS)

Mehr anzeigen